Alles, was Sie über die Sony PlayStation 5 wissen müssen

 

 

Sonys nächster Spross der von Kritikern gefeierten PlayStation-Reihe ist da! Die PlayStation 5 (bei Amazon erhältlich*) – oder kurz PS5 – ist die neunte Generation der Sony-Konsole. Sie wurde am 12. November offiziell vorgestellt und tritt in ziemlich große Fußstapfen.

 

 

Playstation 5
Die Playstation 5 von Sony

 

Ihr Vorgänger, die PlayStation 4, ist mit über 110 Millionen verkauften Exemplaren (Stand: Mai 2020) eine der beliebtesten Spielekonsolen aller Zeiten. Die legendäre PlayStation 2 ist die einzige Gamingkonsole, die diese Zahlen übertrifft.

 

Hat die PS5 also genug Power, um Gamer auf der ganzen Welt zu begeistern, wie es die PS4 tat? Hier finden Sie alles, was Sie über die PlayStation 5 wissen müssen.

 

Auf einen Blick: Was bietet die Sony PS5?

Die Sony PlayStation 5 ist ein gewaltiger Sprung nach vorne im Vergleich zu ihrem Vorgänger. Sie bietet eine deutlich leistungsfähigere Spezifikation und ein recht spaciges Design. Ihre Hauptkonkurrenten sind die Xbox Series X und Series S und in geringerem Maße die Nintendo Switch. Letztere wurde 2017 veröffentlicht. Obwohl sie ein großartiges System ist, ist sie aufgrund ihres einzigartigen Formfaktors und der deutlich reduzierten Spezifikationen nicht unbedingt als ein direkter Konkurrent zu betrachten.

 

Es gibt zwei PS5-Modelle: die reguläre PlayStation 5 und die PlayStation 5 Digital Edition. Die beiden haben die gleichen technischen Daten, wobei die Digital Edition, wie der Name schon sagt, nur digital heruntergeladene Spiele abspielen kann. Sie verfügt dementsprechend über kein Disc-Laufwerk.

 

Ist die PS5 ihr Geld wert? PS4 oder PS5?

Egal, ob Sie von einer PS4 (Pro) auf das neue Modell wechseln oder gerade Ihre erste Konsole kaufen möchten, der Kauf einer PS5 kostet einen hübschen Batzen Geld. Konsolen gewinnen im Allgemeinen mit der Zeit an Wert, wenn mehr Spiele veröffentlicht werden. Bevor Sie also Ihr hart verdientes Geld ausgeben, sollten Sie sich fragen: Möchte ich so viel investieren?

 

Bisher kann man hierzu keine klare Antwort geben. Im Moment gibt es einfach nicht genug Launch-Titel, um den Kauf zu rechtfertigen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie bereits eine PS4 oder PS4 Pro besitzen. Die PS5 bietet eine verbesserte Leistung bei Spielen im Vergleich zu PS4. Bessere Grafik und schnellere Ladezeiten sind toll, aber sie sind nicht immer entscheidend.

 

 

Wenn Sie derzeit keine Konsole besitzen, könnte es sich lohnen, eine PS5 zu erwerben. Aber sie steht in starker Konkurrenz zur Xbox Series X. Wenn Sie nicht nach PlayStation-Exklusivtiteln suchen (von denen es viele gibt), bietet auch der Xbox-Game Pass-Zugang zu einer gigantischen Menge an Spielen.

 

Ein Bereich, in dem die Xbox Series X nicht mithalten kann, ist (überraschenderweise) der Controller. Sony hat mit dem neuen PlayStation 5 DualSense-Controller voll ins Schwarze getroffen. Verbesserte Ergonomie, adaptive Trigger und ein unglaubliches haptisches Feedback machen einen deutlichen Unterschied beim Spielen.

 

Was die Experten über die PS5 sagen

Einige Experten haben sich bereits zur Playstation 5 geäußert. Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Meldungen in der Fachpresse:

 

  • Nick Pino und Adam Vjestica von TechRadar nannten sie in ihrem Test kurz nach der Veröffentlichung „überragende Konsole, die ein verlockendes Next-Gen-Erlebnis bietet „. Tolle Grafik und eine hohe Framerate gehörten zu den erwarteten Pluspunkten, und die neue Benutzeroberfläche erhielt zusätzliches Lob. Sie kritisierten die Größe der Konsole und die etwas begrenzte Kapazität der verbauten SSD.

 

  • Jess Grey von Wired hat es in ihrem Pre-Launch-Review ebenfalls positiv bewertet. Sie sagte, dass die 120Hz-Funktion „objektiv gesehen großartig ist, aber der Kauf einer brandneuen Konsole und eines teuren neuen Fernsehers ist angesichts der globalen Pandemie ein bisschen viel.“ Grey war auch von der verbesserten Akkulaufzeit, der Haptik und den adaptiven Triggern des neuen DualSense-Controllers beeindruckt.

 

  • Luke Reilly von IGN kritisierte in seinem Test das „extravagante“ Design der PS5, äußerte sich aber ansonsten positiv. Er argumentiert, dass „was der PlayStation 5 an Subtilität fehlt, macht sie durch ihr Potenzial mehr als wett, teilweise wegen ihrer unglaublich schnellen SSD, aber hauptsächlich wegen ihres wirklich bemerkenswerten neuen Controllers.“ Allerdings ist er noch nicht davon überzeugt, dass die Konsole diesem Potenzial gerecht wird, da der Großteil des Launch-Lineups auch auf der PS4 verfügbar ist und der Festplattenspeicher begrenzt ist.

 

  • Michael Andronico von Tom’s Guide schrieb in seinem PS5-Review, dass die Konsole „ein riesiger Generationssprung nach vorne ist – auch wenn man ihn noch nicht braucht.“ Wie andere lobte er den neuen Controller, merkte aber an, dass er sich „für manche Leute zu groß anfühlen könnte“. Während er das Fehlen echter Next-Gen-Versionen für den Titel kritisierte, schrieb er, dass die erhöhte Geschwindigkeit „wenig Reibung zwischen Ihnen und den Spielen, die Sie spielen wollen, setzt.“

 

  • In seinem Testbericht über die neue Konsole sagte Dan Ackerman von Cnet, er sei „extrem beeindruckt von dem gesamten PS5-Paket.“ Er stimmt im Wesentlichen mit den oben genannten Kommentaren überein, mit der bemerkenswerten Ausnahme, dass er „die digitale Version gegenüber der Standardversion empfiehlt.“ Sammler klassischer Spiele-Discs, Käufer von gebrauchten Spielen und Blu-ray-Horter werden dem widersprechen. „Dennoch kann man einiges an Kosten einsparen und man wird eines der störanfälligsten mechanischen Teile jeder Konsole los.“

 

PlayStation 5 Controller

Der PlayStation 5-Controller (bei Amazon erhältlich*), der DualSense, weicht am stärksten von allen bisherigen PlayStation-Controllern ab. Er weist ein neues futuristisches schwarz-weißes Design auf, das weitgehend mit der Konsole selbst übereinstimmt.

 

Der Controller verfügt über haptisches Feedback, adaptive Trigger und ein eingebautes Mikrofon-Array. Außerdem ist er mit einem USB-C-Ladeanschluss ausgestattet.  Zudem ersetzt Sony die Share-Taste durch eine brandneue Create-Taste. Ein DualSense-Controller ist im Lieferumfang der Konsole enthalten. Man kann natürlich zusätzliche Gamepads separat erwerben.

 

Der Playstation 5 DualSense Controller
Der Playstation 5 DualSense Controller

 

Ohne den Controller in der Hand zu haben, ist es schwierig nachzuvollziehen, wie viel gegenüber dem Vorgängermodell verbessert wurde. Die adaptiven Trigger bieten – je nachdem, was Sie tun oder was im Spiel passiert – mehr oder weniger Widerstand.

 

Das haptische Feedback macht auch einen großen Unterschied darin, wie Sie den jeweiligen Moment eines Spiels erleben. Vom Plätschern eines leichten Regens bis hin zu den donnernden Schritten eines mächtigen Endgegners können Sie das Spiel auf eine Art und Weise „fühlen“, wie es früher nicht möglich war.

 

Es ist klar, dass nicht jedes Spiel diese beiden Features unterstützen wird. Dennoch ist zu erwarten, dass eine Vielzahl der großen Entwicklungs-Studios wie Naughty Dog und Insomniac Games auf die neuen Technologien setzen. Vielleicht kann Sony auch kleinere Spielehersteller von den Features überzeugen.

 

PS5-Spezifikationen

Die PS5 wartet mit einigen gravierenden Verbesserungen gegenüber der PS4 auf, was die Hardware anbelangt. Hier ein kompletter Überblick über die Spezifikationen der PS5

 

  • Prozessor: Achtkern Zen 2 mit 3,5 Giga-Hertz Taktung
  • Grafikkarte: 10,28 Teraflops, 36 CUs (RDNA 2)
  • Arbeitsspeicher: 16GB GDDR6
  • Festplatte: 825GB SSD (verfügbar sind nur 667,2 GB)
  • Erw. Speicher: SSD-Slot
  • Laufwerk: 4K UHD Blu-Ray-Drive

Diese Prozessor- und Grafikkarten-Kombination ermöglicht die Nutzung von, Raytracing. Hierbei handelt es sich um eine Technologie, die die Spielgrafik auf ein völlig neues Niveau hebt. Mit Hilfe der Technik wird das Verhalten des Lichts in einer Umgebung sehr realistisch nachgeahmt.

 

 

Die PlayStation 5 ist außerdem mit einer proprietären 825-GB-SSD ausgestattet und unterstützt die serienmäßige NVMe-SSD-Erweiterbarkeit. Das bedeutet nicht nur, dass Benutzer den Speicher ihrer PS5 problemlos erweitern können, sondern auch, dass sie schnellere Ladegeschwindigkeiten bietet. Dies ermöglicht größere Karten sowie eine bessere Verwaltung des Systemspeichers.

 

Zusätzlich verfügt die Konsole über eine neue Custom AMD Compute Unit-basierte Tempest Engine. Durch die Verwendung von speziellen HRTF-Karten (Head-related Transfer Function) ermöglicht diese neue Technologie den Spielern ein hochwertiges 3D-Audioerlebnis im Spiel. Dies gelingt laut Sony selbst mit den einfachsten Kopfhörern oder Lautsprechern. Der leitende Architekt der PS5, Mark Cerny, gab in einem ausführlichen Interview zu, dass sich die Tempest Engine noch im Anfangsstadium befindet. Es Jahre kann dauern, bis sie vollständig entwickelt ist. Dennoch möchte man dem Feature bereits ein erstes Forum bieten.

 

PS5-Benutzer werden in der Lage sein, eine von fünf benutzerdefinierten HRTF-Maps zu wählen, die am besten zu ihrem Klangprofil passen. Cerny deutete an, wie Sony diese Technologie in Zukunft ausbauen könnte:

 

Vielleicht spielen Sie künftig ein Audio-Spiel, um Ihre HRTF zu verbessern. Wir werden das Soundprofil während des Spielens subtil verändern und die HRTF einstellen, [die] am besten zu Ihnen passt.

PS5 – Preis und Kauf

Das Erscheinungsdatum der Sony PlayStation 5 war der 12. November 2020 in den USA. Nur eine Woche später (19. November) kam sie in einigen europäischen Ländern, wie z. B. in Großbritannien, auf den Markt.

 

Der Preis für die PS5 zahlt man in Deutschland 499 Euro für die reguläre Version oder 399 Euro für die Digital Edition. Während ersterer dem Preis der Xbox Series X entspricht, ist die volldigitale Xbox Series S um 100 Euro günstiger als die PS5 Digital. Dafür ist die PS5 digital deutlich leistungsstärker.

 

Hier sind die offiziellen Preise für die PS5 und PS5 Digital Edition rund um den Globus:

 

  • Australien: AU$749 und AU$599
  • Europa: 499 Euro und 399 Euro
  • Indien: ₹49.990 und ₹39.990
  • Vereinigtes Königreich: £449 und £359
  • Vereinigte Staaten: $499 und $399

Die Vorbestellungen für die PS5 begannen am 17. September, wobei die Stückzahlen von Anfang an sehr begrenzt waren. Die neue Konsole war bereits kurz nach der Markteinführung überall ausverkauft, und nur in sehr unregelmäßigen Abständen kommen neue Exemplare hinzu.

 

Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung