Gaming-Desktop im Test – Wie schlägt sich der HP Pavilion TG01-0028ng?

Gaming-Desktop im Test – Wie schlägt sich der HP Pavilion TG01-0028ng?
Jetzt kaufen!

Kompaktes PC-Gehäuse

HP hat sich bei seinem Pavilion-Gaming-Desktop TG01-0028ng für ein zeitgemäßes, kompaktes Gehäuse entschieden. Der Rechner ist nicht annähernd so extravagant oder protzig wie die meisten Gaming-PCs heutzutage. Dafür besticht er durch sein modernes, minimalistisches Desgin.

 

Mit einer Höhe von 33,34 cm, einer Breite von 15,54 cm und einer Tiefe von 33,7 cm ist der Gaming-PC dementsprechend klein und wird dadurch nicht all zu viel Platz auf dem Schreibtisch einnehmen. Die Frontseite hat in der Mitte eine leichte Wölbung, die in ein v-förmiges Design übergeht.

 

Der Netzschalter verfügt über eine grüne LCD und es gibt ein ebenfalls grünes Akzentlicht. Dies kann Software-seitig deaktiviert werden, wobei es allerdings dennoch leuchtet, wenn der Computer hochfährt.

 

 

Umfangreiche Ausstattung

Es ist kein optisches Laufwerk vorhanden, aber dafür eine große Auswahl an Schnittstellen, wie z.B.

  • 1x 3.5-mm-Kombo-Soundbuchse
  • 4x USB-3.0-Schnittstellen
  • 1 x VGA
  • 1 x DVI-D
  • 1 x DVI-I
  • 1 x HDMI
  • 1 x Display-Port
  • 1 x LAN
  • 1 x Audio-Jack
  • 2 x PS/2

Das ist ein Maß an Komfort, das sowohl Spielern als auch Business-Anwendern gefallen dürfte.

 

Zusätzlich zu einer schnellen SSD (Windows 10 Home ist vorinstalliert) mit einer Kapazität von 512 GB verfügt der HP-Pavilion über etwa 1 TB Festplattenspeicher. Der installierte RAM ist mit 16 GB ebenfalls großzügig bemessen und kann – wenn nötig – auf 64 GB erweitert werden.

 

Der Rechner verfügt auch über ein Wi-Fi-Modul zusammen mit Antennen, die hinter der Kunststoff-Frontplatte versteckt sind. Fraglich ist, ob sich das negativ auf die Empfangsqualität auswirkt. In unserem Test konnten wir hier allerdings keine Einbusen feststellen.

 

HP Pavilion TG01-0028ng - Performance im Test
Der HP TG01-0028ng verfügt über ein kompaktes Design

Ordentliche Performance

Der Rechner führt Internet- und Office-Anwendungen schnell und flüssig aus. Kein Wunder, die schnelle Intel Core i7-9700F-CPU verfügt über 8 Kerne, die mit 3 GHz getaktet sind.

 

Um die Grafikberechnungen kümmert sich eine Nvidia Geforce GeForce RTX 2060 Super, die unter DirectX 11 zügige 155 fps in Full-HD-Spielen (1920×1080 Pixel) liefert. Unter DirectX 12 sind immer noch 121 Bilder pro Sekunde möglich. Auch Grafikanwendungen und Videobearbeitungsprogramme laufen auf dem Pavilion reibungslos.

 

Viele Spiele lassen sich bei einer Auflösung von 2560×1440 Pixeln bei rund 90 fps spielen. Bei 3840×2160 Pixeln (UHD) fällt die Leistung dann aber deutlich auf 52 fps ab. Anwender, die keinen Wert auf die UHD-Auflösung legen, werden trotzdem viel Freude beim Zocken haben.

 

Wer denkt, er könne die Grafikkarte später einfach aufrüsten, sei gewarnt. Aufgrund der geringen Größe ist es nicht möglich, äußerst große und leistungsfähige Grafikkarten im Gehäuse unterzubringen. In diesem Fall sollte man sich auf die Suche nach sogenannten „Mini“-Modellen machen.

 

TG01-TG01-0028ng - Für Gaming und Streaming
Das grüne Akzentlicht des HP Pavilion TG01-0028ng

Netzteil und Lüftung für einen Gaming-PC ungeeignet

Das Netzteil bietet eine Maximalleistung von 400 Watt und leider nur das absolute Minimum an Anschlüssen. Es gibt lediglich einen 8-poligen PCI-Stromanschluss für die Grafikkarte und einen zusätzlichen SATA-Anschluss. Zudem ist uns der relativ kleine CPU-Kühler aufgefallen – für einen Gaming-PC eher ungewöhnlich.

 

Auch an der Gehäuse-Lüftung wurde ein wenig gespart. Das Gerät hat einen Lüfter auf der linken Seite, aber keinen Front-Fan. Auf der Rückseite befindet sich lediglich ein einzelner 90-Millimeter-Lüfter.

 

Die schwachen Lüfter machen sich auch im Betrieb bemerkbar. Unter Last sind sie deutlich zu hören. Wenn der PCs unter dem Schreibtisch steht, ist die Lautstärke allerdings akzeptabel. Beim Surfen oder Office-Arbeiten ist das Gerät mit 33 dB wiederum angenehm leise.

 

Fazit

Wenn man sich nicht sicher ist, welche Bauteile man für einen neuen Gaming-PC wählen soll oder wenn man keine Lust hat, einen Desktop-PC selbst zusammenzubauen, hat HP mit dem TG01-0028ng einen soliden Fertigrechner mit einer ordentlichen Konfigurationen im Angebot.

 

Mit wirklicher Premium-Hardware kann der Pavilion-Gaming-Desktop zwar nicht aufwarten, die Leistung reicht aber um aktuelle Game-Titel problemlos in Full HD zu spielen.

 

Das Gehäuse ist kompakt und sieht gut aus. Der Rechner ist in der Basiskonfiguration zudem vergleichsweise günstig.

 

 


 

Vorteile

Vorteil - PC - TG1 Test Guter 8-Kernprozessor
Vorteil - PC - HP Performance Viele Schnittstellen
Vorteil - PC - HP Gutscheincode Kompaktes Gehäuse

Nachteile

Nachteil - PC -Studentenrabatt Grafikkarte nicht 100% UHD-fähig
Nachteil - Gaming PC Review Schwache Lüfter

 


 

Bewertung:
Produktdetails

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung