Das Samsung Tablet Galaxy Tab S6 erscheint mit neuem S Pen und Magnethalterung

Das Samsung Tablet Galaxy Tab S6 erscheint mit neuem S Pen und Magnethalterung
Jetzt kaufen!
Vorteil Tablet Super AMOLED Display
Vorteil Tablet Gute Performance
Vorteil Tablet S Pen mit enthalten
Nachteil Tablet Kein Kopfhörer-Anschluss
Nachteil Tablet Hoher Preis

Tablet mit Fingerabdrucksensor im Display

Nach dem relativ preiswerten Galaxy Tab S5e (ab 429 Euro) geht Samsung mit seinem aktuellen Tablet-Flaggschiff, dem Galaxy Tab S6, mit Volldampf voran, aber leider nicht nur in Bezug auf die Ausstattung.

 

So verlangt Samsung beispielsweise stolze 749 Euro für die WiFi-Version des Galaxy Tab S6 und mit einer 6 GB/128 GB-Speicherkombination. In der höchsten Ausbaustufe mit LTE-Modul sowie 8 GB Hauptspeicher und 256 GB Anwenderspeicher sind es sogar 899 Euro. Das ist eine Menge Geld, aber den Käufern wird auch eine Menge an Gegenleistungen geboten.

Metallgehäuse und magnetischer S-Pen

Wie üblich ist das Modell der S-Serie ein echter Genuss in Sachen Haptik. Die Front besteht beispielsweise aus kratzfestem Glas, eingerahmt von einem äußerst eleganten Metallgehäuse in den Farbentönen „Cloud Blue“, „Rose Blush“ und „Mountain Grey“. Auf der Hinterseite fällt sofort eine Vertiefung unter der Doppelkamera auf. In dieser hält ein Magnet den neuen, besonders ergonomisch geformten S-Pen-Bedienstift am Tablet. Der S-Pen wird zudem induktiv aufgeladen, wenn er auf diese Weise mit dem Tablet verbunden ist.

 

Zusätzliches Equipment für das Premium-Tablet, wie z. B. das „Book-Cover“ für 70 Euro bietet dementsprechend auch eine passende Ausbuchtung. Es ist möglich, die Abdeckung an dieser Stelle schnell zu öffnen, damit der S-Pen leicht entnommen werden kann. Warum das alles? In dem fast 6 Millimeter flachen Gehäuse war schlichtweg kein Platz mehr für den Bedienstift. Somit handelt es sich um eine praktikable Lösung, den Stift direkt am Tablet mitzuführen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass der S-Pen mit der richtigen Seite an die Aussparung angedockt wird. Andernfalls bleibt er nicht haften.

Fingerabdrucksensor in der Anzeige

Wie bei Samsung üblich, hat man auch dem Galaxy Tab S6 ein OLED-Display spendiert. Dieses verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 10 Zoll. Es hat zudem eine sehr feine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Im Test wurden dann auch alle Inhalte angenehm scharf und mit hohem Kontrast dargestellt. Als Highlight hat man im unteren Bildschirmbereich einen in das Display integrierten optischen Fingerabdrucksensor installiert. Dieser war im Test zügig eingerichtet und schaltete das Galaxy Tab S6 ebenso flink frei. Der Ton fügt sich ebenfalls gut in das positive Gesamtbild ein. Vier Lautsprecher, die vom Soundspezialisten AKG abgestimmt wurden, sorgten für eine angenehm ausgewogene und – wenn gewünscht – recht laute Klangwiedergabe. Für einen raumfüllenden Klang ist das Galaxy Tab S6 auch mit Dolby Atmos ausgestattet. Letzeres kann man recht unkompliziert über die Schnelleinstellungen aktivieren.

Starke Leistungswerte und zwei Kameras

Auch unter der stilvollen Haube hat das Tablet viel zu bieten. Was die Konnektivität betrifft gibt es einen Mikro-SD-Steckplatz zur einfachen Erweiterung des Speichers; Bluetooth 5. 0, AC-WLAN und ein USB-C-Anschluss sind ebenfalls enthalten. Der Qualcomm-Prozessor Snapdragon 8150, auch bekannt als Snapdragon 855, ist mit acht Prozessorkernen ausgestattet. Diese sind mit bis zu 8GHz getaktet, was eine extrem hohe Arbeitsgeschwindigkeit gewährleistet.

 

Eine lange Laufzeit verdankt das Tablet dem über 7000 mAh-Akku inklusive Schnellladefunktion. Fotografie-Enthusiasten werden sich über die Dual-Kamera auf der Rückseite des Galaxy Tab S6 freuen, die erste auf einem Samsung-Tablet. Die beiden Objektive lösen mit 13 und 5 Megapixeln auf. Letzteres wird für die Ultra-Weitwinkel-Fotografie mit einem Erfassungsbereich von 123 Grad verwendet. Auf der Vorderseite des Samsung-Tablets befindet sich wiederum eine 8-Megapixel-Kamera für Selfies. Unter den Fotomodi gibt es z.B. eine Bokeh-Voreinstellung mit Echtzeitanpassung an der Vorder- und Rückseite. Für die Hauptkamera kann zudem ein Szenenoptimierer aktiviert werden, der beispielsweise die Farben automatisch anpasst.

Hohe Benutzerfreundlichkeit

Das Android 9. 0-Modell verfügt über das hauseigene User-Interface One UI im Versionsstand 1.5. Dieses garantiert viele Funktionalitäten, umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten und eine äußerst intuitive Bedienung. Als Sahnehäubchen bringen S-Pen und der Desktop-Modus DeX neue Features mit. Wie beim Galaxy Note 9 Smartphone kann der S-Pen des Galaxy Tab S6 nun auch als Fernbedienung, zum Beispiel für Präsentationen, verwendet werden. Mittels der Gestensteuerung „S Pen Air Actions“ ist es auch möglich die Kamera auszulösen.

 

Das Desktop-Interface Samsung DeX ist ebenfalls wirklich gut gelungen. Der Benutzer kann Samsung DeX über das Schnellmenü einschalten. Als Ergebnis erscheint ein unabhängiges, PC-ähnliches User-Interface auf dem Bildschirm. Dies ermöglicht zum Beispiel den Datenaustausch per Drag and Drop oder das parallele Arbeiten mit Office-Apps. Wer sich auch für das Tastaturcover „Book Cover Keyboard“ für 180 Euro entscheidet, kann Samsung DeX einfach über einen Knopf auf dem Cover ein- und ausschalten.

 

Produktdetails

 

Bewertung:
[Gesamt: 4   Durchschnitt:  5/5]

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung